In diesem Artikel erfährst du wie du schnell und zügig deinen Angelschein Niedersachsen bekommst. Du erfährst die einzelnen Schritte bis du ihn endlich in den Händen halten kannst. Dafür gehen wir zunächst auf den Vorbereitungskurs ein. Hier erfährst du welcher Vorbereitungskurs sich unter welchen Voraussetzungen für dich lohnt.

Anschließend erfährst du alles zu der Fischerprüfung und alles was du darüber wissen solltest. Denn die Fischerprüfung ist der nächste logische Schritt nach dem Vorbereitungskurs. Hier erfährst du auch weitere Tipps und Tricks die du auf jeden Fall beachten solltest.

Zum Schluss zeigen wir dir wie du den Fischereischein beantragen kannst und wie teuer das Ganze letztendlich ist.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen des Artikels.

Vorbereitungskurs Angelschein Niedersachsen

Als erstes solltest du für Niedersachsen einen Vorbereitungskurs besuchen. Hier können wir dir die Online Kurse von Fishing King empfehlen. Diese sind nicht nur günstiger als herkömmliche Vorbereitungskurse sondern auch zeitsparender. Denn du kannst dir die Zeit zum Lernen selber frei einteilen.

Du musst hier nicht, wie sonst üblich, über mehrere Wochenenden Samstag und Sonntag in einem Seminarraum verbringen. Du bestimmst wann du lernst und bist dadurch zeitlich flexibel.

Der Kurs für Niedersachsen ist mit insgesamt 69 HD Videos ausgestattet. In diesen Videos werden dir die grundlegenden theoretischen Inhalte vermittelt. Das Wissen bildet die Grundlagen für die später folgenden Prüfungsfragen.

Du findest hier nämlich alle 360 Prüfungsfragen inklusive der Lösungen für Niedersachsen. Das Online-System merkt sich außerdem welche Fragen dir besonders schwer gefallen sind. Diese werden dann automatisch solange wiederholt bis du die richtige Antwort wirklich beherrschst.

Hier ein Ausschnitt aus dem Bereich:

Vorbereitungskurs Angelschein Niedersachsen Fragen Gesetzeskunde
So sieht der Prüfungsfragen Bereich aus

Außerdem erhältst du Zugriff auf die Fischbilder und den Gerätebau-Simulator. Der Gerätebau-Simulator enthält die originalen Angelgeräte, sowie sie auch in der Prüfung vorkommen.

Am Ende erwarten dich sogar Probeprüfungen. So kannst du überprüfen ob du wirklich bereit für den Kurs bist. Hier bekommst du einen weiteren Einblick:

App

Zusätzlich bekommst du noch Zugriff auf die Vollversion der Fishing King App. So kansnt du auch von unterwegs aus lernen. Für das iPhone findest du diese hier und für Android-fähige Geräte hier. Auch gibt es noch eine kostenlose Amazon Version. Allerdings erhältst du bei allen 3 Link nur die „abgespeckte“ Variante. Die Vollversion gibt es kostenlos im Onlinekurs.

Welche Alternativen gibt es?

Alternativ kannst du natürlich auch einen Präsenskurs besuchen. Dieser ist allerdings teurer und zeitaufwendiger. Hier erfährst du weitere Informationen darüber.

Wir empfehlen dir aber den Online-Kurs da du dadurch autark bleibst und auch noch Geld sparst (mehr dazu in der Kostenaufstellung weiter unten).

Fischerprüfung Niedersachsen

Die Fischerprüfung Niedersachsen ist in zwei Bereiche unterteilt:

  • praktischer Teil
  • theoretischer Teil

Folgende Themengebiete werden in der Prüfung abverlangt:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde (inkl. Fischbilder)
  • Gewässerkunde
  • Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  • Fischfang und Gerätekunde
  • Fischereirecht

Die Prüfung selber findet auf Deutsch statt. Um die Fischerprüfung zu bestehen musst du im theoretischen Teil mindestens 45 von 60 Fragen richtig beantworten. Davon sollten mindestens 6 in jedem Themengebiet richtig sind. Allerdings heißt das nicht, dass du in allen 6 Themengebieten “nur” 6 Antworten brauchst. Denn dadurch kämst du auf gerade mal 36 Punkte.

Die Fischerprüfung Niedersachsen hättest du dann nicht bestanden. Um die Prüfung zu bestehen brauchst du also bspw. aus 3 Themengebieten 6 richtige Antworten pro Thema (18 Punkte) und aus den 3 weiteren Themen jeweils 9 (27 Punkte). Dadurch kommst du auf die Mindestpunktzahl von 45.

Allerdings sollten nicht 45 sondern 60 Antworten dein Ziel sein. 😉

Insgesamt gibt es in Niedersachsen 360 Fragen die du lernen kannst. Den Zugang dazu erhältst du direkt in deinem Vorbereitungskurs.

Im praktischen Teil musst du weitere Kenntnisse über die folgenden Themengebiete nachweisen können:

  • Gerätekunde (Zusammenstellung und Kenntnisse)
  • Praktische Handhabung (Handhabung von ausgewählten Ruten)
  • Erkennen von Fischen und Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen

Es handelt sich dabei um ein Prüfungsgespräch welches in Gruppen von bis zu 5 Prüflingen stattfindet.

Das Gespräch dauert in der Regel nicht länger als 10 Minuten. Auch hierauf wirst du in deinem Vorbereitungskurs vorbereitet.

Prüfungsfragen Download / Lösungen

Die Prüfungsfragen sind immer nach einem ähnlichen Muster aufgebaut. Du bekommst die Frage und 3 Antwortmöglichkeiten gestellt. Davon ist in Niedersachsen immer nur eine Antwort richtig.

Nachfolgend findest du 3 Beispielfragen die in der Fischerprüfung Niedersachsen auf dich zukommen können. Die Fragen sind aus dem Themengebiet der “Gesetzeskunde” und von 2010 aber immer noch aktuell:

Was kann aus einer chemischen Wasseruntersuchung in Verbindung mit einer biologischen Gewässeruntersuchung ersehen werden?

 

  • Wie das Gewässer befischt werden muss
  • Eignung des Gewässers für bestimmte Fischarten
  • Ob im Gewässer Netzfischerei betrieben werden kann

 

Welche chemischen Wasseruntersuchungen können mit geringem Aufwand durchgeführt werden?

 

  • Der Kaliumpermanganatverbrauch im Wasser
  • Die Bestimmung der Schwermetallbelastung
  • Die pH-Wert-Bestimmung

 

Bei welcher Temperatur ist Wasser am dichtesten und damit am schwersten?

 

  • Bei -4°C
  • 0°C
  • bei 4°C

Die Lösungen aus der Fischerprüfung Niedersachsen zu den 3 Fragen lauten b, c und c.

Einen ersten Überblick über weitere Fragen inklusive der Lösungen findest du auch hier zu den einzelnen Themengebieten für Niedersachsen.

Termine

Die Fischerprüfung Niedersachsen findet alle 2 bis 3 Monate statt. Die aktuellen Prüfungstermine findest du hier. In deinem Vorbereitungskurs für Niedersachsen erfährst du außerdem wie du dich zu der Fischerprüfung anmeldest und was du sonst noch wissen musst. Für die Anmeldung müssen später folgende Angaben gemacht werden:

  • Angaben zur Person
  • Erklärung, dass keine rechtlichen Versagungsgründe vorliegen
  • Deutsche Sprachkenntnisse müssen vorliegen

Wenn du jugendlich bist, muss zusätzlich noch ein Antrag von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden der mit abgegeben werden muss.

Wie es weiter geht

Wenn du die Fischerprüfung bestanden hast, bekommst du darüber einen Nachweis. Es handelt sich dabei um einen Fischerprüfungs-Ausweis. Du musst außerdem mindestens 14 Jahre alt sein um den Ausweis zu erhalten.

Mit Hilfe des Fischerprüfungs-Ausweises kannst du dann deinen Fischereischein beantragen. Hierzu erfährst du mehr in dem nachfolgenden Abschnitt.

Fischereischein Niedersachsen beantragen

Nach der Fischerprüfung kannst du deinen Fischereischein Niedersachsen beantragen. In Celle werden dafür folgende Unterlagen benötigt:

  • Personalausweis / Reisepass
  • Lichtbild
  • Nachweis über die abgelegte Fischerprüfung
  • bei Minderjährigen die Zustimmung eines Sorgeberechtigten

Außerdem benötigst du einen Antrag. Diesen findest du hier zum ausdrucken. Und so sieht er aus:

Fischereischein Niedersachsen Antrag auf Neuausstellung
Der Antrag auf Neuausstellung des Fischereischeines

Gegen Zahlung der Gebühr bekommst du anschließend deinen Fischereischein ausgestellt. Mit diesem kannst du dann offiziell und legal in Celle, Lüneburg, Hameln, Wilhelmshaven, Goslar, Lingen (Ems), Delmenhorst, Papenburg, Emden, Stade und noch vielen weiteren Städten angeln gehen.

Gültigkeit

In Niedersachsen gibt es nur einen lebenslang geltenden Fischereischein. Es gibt auch keinen Jugendfischereischein oder einen Touristenschein. Das heißt, dass die Gültigkeit für den Angelschein Niedersachsen unbeschränkt ist.

Kosten

Im nachfolgenden findest du eine Kostenübersicht über alle Kosten die auf dich zukommen:

  • Vorbereitungskurs online: 95 Euro (offline 136 Euro)
  • Prüfungsgebühr: 60 Euro
  • Fischereischein: 35 Euro (in Celle)

In Niedersachsen wir zudem keine Fischereiabgabe erhoben (nicht wie in bspw. in Brandenburg oder Berlin). Dadurch liegen die Gesamtkosten bei ca. 190 Euro wenn du den Vorbereitungskurs online buchst und durchführst.

Wenn du dich hingegen für einen Präsenskurs entscheidest fallen in der Regel Kosten in Höhe von 231 Euro an. So kannst du nochmal 41 Euro sparen die du gut in deine neue Angelausrüstung investieren kannst.

Alter

Du musst das 14. Lebensjahr vollendet haben um den Fischereischein beantragen zu können.

Fazit Angelschein Niedersachsen

Alles in allem ist der Weg zum Angelschein Niedersachsen steinig aber machbar. De erste Schritt besteht immer darin einen Vorbereitungskurs zu absolvieren um dich mit den theoretischen Grundkenntnissen vertraut zu machen. Hier empfehlen wir dir Fishing King da du darüber nicht nur Zeit sondern auch Kosten sparst.

Aber der Weg dorthin lohnt sich spätestens dann wenn du zum ersten Mal mit deiner Angel am See stehst.

Angelschein Fischerprüfung Niedersachsen
Die Belohnung kommt wenn du nach der bestandenen Fischerprüfung zum ersten Mal am See stehst

Wir wünschen dir auf deinem Weg zum Angelschein Niedersachsen auf jeden Fall viel Erfolg.

Dein Team von Angelscheine.org

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]
Ps: Bei Fragen rund um den Angelschein kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen. Wir beantworten diese immer und so schnell wie möglich.

2 Antworten

  1. Philipp
    | Antworten

    Hey,

    tolle Seite. 🙂 Eine Frage: Wie lange dauert ein Angelschein Niedersachsen? Also wann kan ich ihn den Händen halten?

    VG

    Philipp

    • Angelscheine.org
      Angelscheine.org
      | Antworten

      Hallo Philipp,

      danke, hört man gern. 🙂

      Deine Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten. Es kommt natürlich immer darauf an wann die Prüfungstermine in Niedersachsen sind. In der Regel finden die Prüfungstermine alle 2 bis 3 Monate statt. Wenn du für den Vorbereitungskurs 1 Monat (inklusive intensivem Lernen) einplanst, dann kannst du ihn sogar bereits nach einem Monat in den Händen halten (vorausgesetzt die Prüfung findet im nächsten Monat statt).

      Wann die Prüfung aber genau stattfindet, erfährst du in deinem Vorbereitungskurs.

      Hoffe, dass ich dir helfen konnte.

      VG

      Christian von Angelscheine.org.

Deine Gedanken zu diesem Thema