Der Angelschein Rheine ist nicht sonderlich kompliziert zu machen. Aber dennoch braucht man einige Informationen. Zum Beispiel wie viele Fragen in NRW verlangt werden, oder ob es einen praktischen Teil gibt. Im folgenden Artikel kannst du über alles nachlesen, was jetzt wichtig ist damit du schnell und günstig deinen Angelschein Rheine machen kannst.

Angelschein Rheine - Jeder faengt mal klein an
Jeder fängt mal klein an, auch der größte Angler!

Die Vorbereitungskurse und Alternativen

Um dich gut auf deine Prüfung vorzubereiten, kannst du natürlich einen Vorbereitungskurs buchen. Hierbei kannst du dich zwischen einem Wochenendkurs und einem regulären Kurs entscheiden. Der reguläre Kurs findet auch unter der Woche statt. Hier wirst du mit anderen Kursteilnehmern die 360 Fragen der Prüfung durchgehen und ihr werdet zusammen alles wichtige lernen. Über Arten, Gesetze, Ruten und einiges mehr.

Allerdings hat so ein Wochenendkurs natürlich ein paar Nachteile. Zum Beispiel hat nicht jeder Zeit sich unter der Woche oder am Wochenende in einen Kurs zu setzen und zu lernen. Vor allen Dingen dann, wenn man sich nach dem Kurs sowieso noch hinsetzen und lernen muss.

Außerdem kann es sehr zeitaufwendig sein zum Veranstaltungsort zu fahren. In manchen Städten werden diese Kurse nicht angeboten, sodass man in die nächst größere Stadt fahren muss. Das kann einen etliches an Zeit kosten.

Wer nun all diese Nachteile oder auch nur einen nicht haben möchte, der kann sich glücklich schätzen! Es gibt nämlich eine hervorragende Alternative dazu die auch noch kostengünstiger ist! Das sind die Online Kurse.

Online Kurse für deinen Angelschein Rheine

Online Kurse werden von Fishing King angeboten. Dieser Online Kurs bietet dir die Möglichkeit wo auch immer du dich gerade befindest zu lernen.

Die interaktive Übungssoftware geht mit dir Schritt für Schritt alle Fragen durch. Deinen Fortschritt kannst du dauerhaft einsehen und erfahren, wo du dich noch verbessern musst und was du schon gut kannst.

Täglich kannst du dir deine Lernzeiten selber einteilen und musst nirgendwo hinfahren um einen Kurs zu besuchen. Egal ob du bei dir daheim auf dem Sofa sitzt oder in einem Cafe. Auf deinem Smartphone, Laptop, Tablet und auch dem Stand PC kannst du lernen.

Da in NRW auch ein Praxisteil verlangt wird, musst du dich auch auf diesen vorbereiten. Dabei wirst du im Online Kurs mit den Fischbildern konfrontiert um die verschiedenen heimischen Arten unterscheiden zu lernen. Um dir das Merken zu erleichtern, wirst du mit Eselsbrücken unterstützt.

Schlussendlich, um dich komplett auf den praktischen Teil vorbereiten zu können, kannst du noch im Gerätebausimulator üben, wie man Angelruten zusammenbaut.

Hast du das alles geübt und verstanden, kannst du eine von sechs Probeprüfungen bei Fishing King absolvieren. Sie zeigen dir, wie gut du im Falle einer echten Prüfung abgeschnitten hättest.
Wenn du das positiv bestanden hast, kannst du dich für die Prüfung für dienen Angelschein Rheine anmelden.

Zusätzliche Literatur

Wem das noch nicht genug Stoff ist, oder einfach eine gute Lernergänzung sucht, der sollte sich mal das Buch „Fischereiprüfung leicht gemacht“ ansehen. In diesem Buch werden alle Fragen rund um die Prüfung in Deutschland nochmal behandelt, sowie Fischarten und Umweltgesetze.

Prüfungsanmeldung

Man muss in NRW mindestens 13 Jahre alt sein um zur Prüfung antreten zu können. Für diesen Fall und für alle Minderjährigen wird verlangt, dass eine Einverständniserklärung der Eltern zur Anmeldung mitgebracht wird. Für Erwachsene und Kinder wird zudem ein amtlicher Lichtbildausweis und ein Anmeldeformular benötigt.Es fällt in NRW eine Prüfungsgebühr von 50€ an.

In der örtlichen Fischereibehörde erhält man dieses Formular und dort muss man sich auch anmelden. Diese Behörde ist in der Klosterstraße 14, 48431 Rheine ansässig.

Die Termine, wann die Prüfungen stattfinden, werden dir im Kurs oder auf der Behörde mitgeteilt. Jetzt geht es auch schon zur Prüfung!

Die Prüfung Teil 1

Der erste Teil der Prüfung besteht daraus, dass du 60 der 360 Fragen beantworten musst. Dabei werden aus jedem der sechs Themengebiete

  • Allgemeine Fischkunde (75 Fragen)
  • Spezielle Fischkunde (73 Fragen)
  • Gewässerkunde und Fischhege (77 Fragen)
  • Natur- und Tierschutz (45 Fragen)
  • Gerätekunde (41 Fragen)
  • Gesetzeskunde (70 Fragen)

Jeweils 10 Fragen ausgewählt. Sechs von zehn Fragen musst du aus jedem Gebiet mindestens richtig haben, um zu bestehen. Das wären 36 Fragen, das reicht allerdings noch nicht um insgesamt zu bestehen. Dazu brauchst du 45 richtige Antworten bei der gesamten theoretischen Prüfung.

Die Fragen werden dir im Multiple Choice Format gestellt. Aus drei Antwortmöglichkeiten ist nur immer eine einzige richtig. Für die Beantwortung aller Fragen hast du 90 Minuten Zeit.

Die Prüfung Teil 2

Bei der praktischen Prüfung musst du Fische erkennen und Ruten zusammenbauen können.

Du musst eine von 10 Ruten korrekt zusammenbauen und dann das entsprechende Zubehör korrekt auflegen können.

Das bedeutet du musst wissen, dass der Kescher vor dem Schlagholz kommt, oder der Hakenlöser als letztes.

Angelschein Rheine - Angelrute und Schuhe
Die Rute – das Wichtigste beim Angeln.

Nachdem du das geschafft hast werden dir bis zu 49 Fischkarten gezeigt auf denen jeweils eine heimische, im Gewässer lebende Art abgedruckt ist. Du musst sechs Fischkarten korrekt benennen können um zu bestehen. Deine erste Antwort wird immer gezählt. Ein späteres Korrigieren führt zu einer falsch Wertung der Antwort.

Nachdem du auch diesen Teil positiv bestanden hast, erhältst du dein Prüfungszertifikat. Mit diesem kannst du dir dann deinen Angelschein Rheine ausstellen lassen.

Die Ausstellung des Angelscheines

Du benötigst noch einen Reisepass oder Personalausweis, ein Passfoto und eventuell eine Einverständniserklärung deiner Eltern. Damit gehst du in die Fischereibehörde und dort wird dir dein Angelschein Rheine ausgestellt.

Du musst dich nur noch zwischen einem ein jährigen oder fünf jährigen Angelschein entscheiden. Der Ein jährige ist zwar preisgünstiger, dafür musst du beim fünf jährigen eben für fünf Jahre nicht mehr auf die Behörde.

Bevor es jedoch losgehen kann, musst du noch eine Gewässerkarte, bzw. einen Erlaubnisschein einholen. Diese erlauben dir in einem bestimmten, gekennzeichneten Gebiet zu fischen. Diese Karten erhältst du entweder auf der Fischereibehörde oder aber in dem Angelfachgeschäft deines Vertrauens. Allerdings sind auch einige gute Angelgebiete im Privatbesitz von Angelvereinen. Eine Mitgliedschaft könnte sich dahingehend lohnen, dass du auf ihren Grundstücken angeln darfst. Bist du bereits Mitglied, hast du also keine Probleme mehr!

Fazit

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwer, den Angelschein in NRW zu bekommen! Ein bisschen Übung und ein paar Stunden lernen, schon schaffst du die Prüfung mit links! Ich wünsche dir noch viel Spaß bei zukünftigen Angelausflügen!

Angelschein Rheine - Lagerfeuer am See
Frischen Fisch über dem Lagerfeuer braten, was kann es Schöneres geben?

Wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne einen Kommentar schreiben!

Ps: Bei Fragen rund um den Angelschein kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen. Wir beantworten diese immer und so schnell wie möglich.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Deine Gedanken zu diesem Thema