Du willst deinen Angelschein Lüneburg machen? In diesem Artikel erfährst du was du alles machen musst um ihn schnell und zügig in den Händen halten kannst.

Im Prinzip sind es 3 Etappen die du bewältigen musst um zum ersten Mal am See oder der Elbe stehen zu können. Diese 3 Etappen sind zum einen der Vorbereitungskurs, zum anderen die Fischerprüfung und außerdem natürlich auch das Beantragen deines Fischereischeins.

In diesem Artikel gehen wir auf alle 3 Schritte ein um dir einen bestmöglichen Überblick zu verschaffen.

Der Angelschein Kurs Lüneburg

In Lüneburg bzw. Niedersachsen empfehlen wir dir einen Online-Kurs zu absolvieren. Mit diesem bist du zeitlich flexibel und kannst selber entscheiden wann und wo du lernst. Außerdem sparst du auch noch Geld gegenüber einem typischen Präsenskurs. Du bestimmst zudem wann gelernt wird.

Eine der größten deutschen Angelschulen bietet solche Kurse speziell für Niedersachsen an. Du bekommst sogar eine Prüfungs-Erfolgs-Garantie. Das heißt, dass du dein Geld zurückkriegst, solltest du nicht bestehen.

Außerdem kriegst du neben dem Online-Kurs auch Zugang zu der App mit der du bequem von unterwegs lernen kannst. Wenn du den Kurs durchgearbeitet hast, werden dir sogar Probeprüfungen zur Verfügung gestellt. So hast du auch garantiert ein gutes Gefühl bevor du in die Fischerprüfung gehst.

Auch die Anmeldung erfolgt in der Regel direkt über den Kurs.

Die Fischerprüfung Lüneburg

Die Fischerprüfung Lüneburg ist auf die folgenden 6 Themengebiete ausgelegt:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde (inkl. Fischbilder)
  3. Gewässerkunde
  4. Tierschutz, Naturschutz und Umweltschutz
  5. Fischfang und Gerätekunde
  6. Fischereirecht

Alle Sachgebiete sind in deinem Kurs als HD-Videos verfügbar die du bequem zuhause von der Couch aus anschauen kannst. Aus den 6 Themengebieten resultieren außerdem 360 Prüfungsfragen die du alle in deinem Vorbereitungskurs inklusive der Lösungen zur Verfügung gestellt bekommst. du kannst sie am Laptop oder deinem Tablet lernen.

Keine Angst, in der Prüfung musst du allerdings nur 60 Fragen beantworten. Damit du nicht durchfällst müssen 45 von den 60 Fragen in Lüneburg beantwortet werden.

Allerdings ist noch ein praktischer Teil zu absolvieren. Anders als bspw. in NRW (Düsseldorf, Köln, Duisburg etc.) ist dieser in Lüneburg aber nicht so umfangreich. Du musst hier nur eine von insgesamt 6 Angelruten zusammenstellen.

In deinem Kurs bekommst du außerdem Zugriff auf einen Rutenbausimulator. Dieser hilft dir dabei die 6 Ruten am besten einzuprägen.

Solltest du die Prüfung bestehen (und davon gehen wir aus) bekommst du im Anschluss daran direkt dein Prüfungszeugnis ausgestellt.

Angelschein Lüneburg Termine

Aktuelle Termine für den Raum Hannover findest du hier. In der Regel finden in ganz Niedersachsen alle 2 bis 3 Monate Fischerprüfungen statt. Mehr dazu erfährst du aber natürlich auch in deinem Vorbereitungskurs.

Fischereischein beantragen Lüneburg

Um deinen Fischereischein in Lüneburg zu beantragen musst dich an die folgende Behörde wenden:

Hansestadt Lüneburg – Bereich 32 Ordnung
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg

Diese stellen dir den Fischereischein auf unbestimmte Zeit aus. Dieser berechtigt dich an den Küstengewässern und auf hoher See angeln zugehen. Du brauchst auf jeden Fall die nachfolgenden Unterlagen:

  • Prüfungszeugnis einer bestandenen Fischerprüfung (oder Nachweis einer Prüfung als Berufsfischer)
  • Passbild / Lichtbild
  • Personalausweis / Reisepass
  • Antrag

Den Antrag für die Neuausstellung eines Fischereischeins bekommst du außerdem hier. Zusätzlich neben dem Fischereischein ist außerdem noch ein Fischereierlaubnisschein zu erwerben.

Diesen kriegst du in der Regel bei dem Pächter des Gewässers. Wir empfehlen dir aber dich direkt bei einem Angelverein anzumelden (wie bspw. LAV – Lüneburger Angelsportverein e.V.). Hier bekommst du direkt Zutritt zu den folgenden Gewässern:

  • Alte Ilau (Schmalsee)
  • Echem ( Echemer See/Neetze)
  • Elbe
  • Hauptkanal Ilau-Schneegraben
  • Höffgen Teiche
  • Ilmenau (Medingen-Bockelsberg)
  • Ilmenau (Stadtstrecke)
  • Kalkbruch (Volgershall)
  • Neetzekanal
  • Ochtmisser Teiche
  • Schöpfswerkkanal
  • Teich Deutsch-Evern
  • Wittdorfer Entwässerungsgraben

Erst mit deinem Erlaubnisschein kannst du in Lüneburg offiziell angeln gehen wie bspw. an der Elbe:

Fischereischein Lüneburg Elbe
Auch an der Elbe kann man sehr gut angeln

 

Fazit zum Angelschein Lüneburg

Der erste Schritt besteht immer darin einen Vorbereitungskurs zu besuchen. Wenn du dich darauf einlässt und etwas lernst, kannst du in der Regel nicht durchfallen. Alles Weitere ergibt sich in der Regel dort. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg auf deinem Weg dorthin.

Dein Angelscheine.org Team

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]
Ps: Bei Fragen rund um den Angelschein kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen. Wir beantworten diese immer und so schnell wie möglich.

2 Antworten

  1. Kalle
    | Antworten

    Hi,

    mit welchen Kosten muss man beim Angelschein in Lüneburg rechnen?

    Danke vorab.

    Gruß

    Kalle

    • Angelscheine.org
      Angelscheine.org
      | Antworten

      Hallo Kalle,

      in Lüneburg musst du mit folgenden Kosten rechnen:

      • Vorbereitungskurs online: ca. 95 Euro (ansonsten 150 Euro vor Ort)
      • Prüfungsgebühr: 25 bis 60 Euro (je nach Prüfungslokal)

      Außerdem fallen natürlich noch Kosten für den Fischereischein und die Erlaubnisscheine an. Mehr dazu erfährst du aber direkt bei deiner Behörde.

      Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

      Viele Grüße,

      Christian von Angelscheine.org

Deine Gedanken zu diesem Thema