In diesem Artikel wollen wir dir zeigen wie du deinen Angelschein Dresden bekommst. Dafür haben wir ihn in 3 einfache Schritte aufgeteilt. Das soll dir schließlich helfen schnell einen ersten Überblick zu bekommen damit du weißt was du als nächstes machen musst.

Denn es gibt im Internet kaum Anlaufstellen bei denen mal alles kurz und kompakt zusammengefast wurde. Hier findest du daher alles was du wissen musst um noch heute starten zu können.

Wir wollen dir hier einen Weg aufzeigen wie du den Fischereischein schnell und zügig in den Händen halten kannst. Das soll dir ermöglichen nicht nur in Dresden, sondern in ganz Sachsen angeln zu gehen.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen.

1. Schritt: Angelschein Lehrgang Dresden

Der erste Schritt auf deinem Weg zum Fischereischein ist dich für einen Kurs bzw. einen Lehrgang einzuschreiben. Hier werden dir folgende 5 Themeninhalte vermittelt die für die Fischerprüfung in Sachsen bzw. Dresden wichtig sind:

  1. Allgemeine Fischkunde
  2. Spezielle Fischkunde
  3. Gewässerkunde
  4. Gerätekunde
  5. Gesetzeskunde

Nachfolgend wollen wir diese etwas näher erläutern:

In dem Bereich der allgemeinen Fischkunde wir u.a. auf den äußeren und inneren Aufbau eines Fischkörpers eingegangen. Außerdem wird auf die Sinnesorgane, die Fortpflanzung, die Laichzeit und die Fischkrankheiten eingegangen.

Bei der speziellen Fischkunde werden die einheimischen Fischarten und die in den Küstengewässern vorkommenden Meeresfischarten unterschieden. Auch werden die Merkmale der verschiedenen Lebensweisen genauer erörtert.

Die Gewässerkunde geht auf das Wasser als Lebenselement der Fische ein. Hierzu zählen die Qualität des Wassers, die Produktionskraft sowie die Sauerstoff- und Temperaturverhältnisse der Still- und Fließgewässer.

In dem Themenbereich der Gerätekunde erlangst du grundsätzliche Kenntnisse über den Fischfang mit der Angel. Auch die Fanggeräte (welche erlaubt und welche nicht erlaubt sind) sowie das waidgerechte Zusammenstellen der Angelausrüstung ist hier ein wichtiges Thema.

Dadurch soll der Fang der verschiedenen Fischarten des Süßwassers und des Meeres näher beleuchtet werden. Außerdem steht die praktische Handhabung der Fanggeräte in dem Vorbereitungskurs an der Tagesordnung.

Die Gesetzeskunde geht auf die rechtlichen Bestimmungen genauer ein. Das heißt der Inhalt des Fischereirechtes, die Arten der Fischereiberechtigungen sowie die Vorschriften bei der Ausübung von dem Fischereirecht. Auch die folgenden Punkte stehen hier an der Tagesordnung:

  • staatlicher Fischereischein
  • Fischereierlaubnisschein
  • Schonzeiten
  • Mindestmaße
  • Schongebiete
  • Uferbetretungsrecht
  • Tag- und Nachtfischerei
  • Gemeingebrauch am Wasser
  • verbotene Befischungsmethoden
  • Strafvorschriften

So bist du bestens vorbereitet, wenn es um die gesamten rechtlichen Aspekte in deiner Fischerprüfung geht.

All die Themen sind darauf ausgerichtet aus die einen umweltbewussten und nachhaltigen Angler zu machen der stets im Sinne der Natur und seiner Umwelt handelt.

Wo die Theorie und die Praxis lernen?

In Dresden bzw. Sachsen ist es derzeit so, dass ein 22,5 stündiger Präsenskurs absolviert werden muss um die o.g. Themengebiete zu lernen. Das heißt du musst vor Ort an dem Kurs teilnehmen. Die Fishing King Akademie bietet für Dresden bzw. Sachsen spezielle Präsenskurse in Kombination mit einem Online-Kurs an. So kannst du Praxis und Theorie miteinander verbinden.

Die o.g. Themenschwerpunkte werden dir hier näher beigebracht. Sobald du die Theorie und die Prüfungsfragen beherrschst geht es auch schon in Fischerprüfung. Zu dieser wirst du direkt über deinen Kurs angemeldet.

2. Schritt: Angelschein Dresden Prüfung (Sachsen)

Der zweite Schritt besteht darin die Fischerprüfung in Dresden abzulegen. Diese findet online in einem Computerkarbinett statt. Wo genau die Prüfung stattfindet, erfährst du natürlich auch in deinem Vorbereitungskurs.

Aus den o.g. 5 Themengebieten erwarten dich insgesamt ca. 900 Prüfungsfragen. In der Prüfung selber kommen allerdings nur 60 der 900 Prüfungsfragen vor. Dabei werden diese auf 12 aus jedem der 5 Themengebiete aufgeteilt.

Du bestehst die Fischerprüfung dann, wenn du mindestens 8 Fragen richtig beantwortest. Die Fragen werden immer im Multiple-Choice-Verfahren gestellt. Das heißt, dass dir eine Frage gestellt wird und du anschließend 3 Antwortmöglichkeiten zur Auswahl hast.

Allerdings ist davon immer nur eine Antwort richtig. Nachfolgend 4 Beispielfragen aus dem Bereich „Allgemeine Fischkunde“ wie sie so auch in der Fischerprüfung drankommen können:

Bei welchen Altersstadien unserer Fische ist die prozentuale Gewichtszunahme am größten?

  • bei den Jungfischen
  • Fische wachsen in allen Altersstadien gleichmäßig.
  • bei sehr alten Fischen

 

Wodurch wird der Laichausschlag hervorgerufen?

  • durch Parasiten
  • Verletzungen
  • durch Hormone

 

Welche Aufgaben erfüllen die paarigen Flossen in erster Linie?

  • Steuerung und Bremsen
  • Antrieb
  • keine

 

Wo befindet sich der Ferntastsinn bei den Fischen?

  • auf dem Rücken
  • dem Bauch
  • auf beiden Körperseiten

Die Antworten die richtig sind a), c), a), c). Wenn du jetzt über den Schwierigkeitsgrad der Fragen ein wenig erschrocken bist: keine Sorge! Alle Themengebiete werden dir zudem in dem Vorbereitungskurs näher erläutert. Einen Einblick in die Fragen der Fischerprüfung bekommst du außerdem auf sachsen.de.

Insgesamt hast du für die Beantwortung der 60 Fragen 90 Minuten Zeit. Das ist außerdem mehr als ausreichend da du nur ein Kreuz setzen musst und die Fragen nicht schriftlich beantworten brauchst.

Wenn du die Fischerprüfung in Dresden bestanden hast, bekommst du im Anschluss dein Prüfungszeugnis ausgestellt.

3. Schritt: Fischereischein beantragen Dresden

Wenn du die Fischerprüfung in Dresden erfolgreich bestanden hast, kannst du deinen Fischereischein auf Lebenszeit beantragen. Das gilt für folgende Stadtgebiete in Dresden:

  • Gorbitz
  • Laubergast
  • Bartsch
  • Neustadt

Du benötigst dafür dieses Antragsformular welches an das sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie gesendet wird (bzw. die Fischereibehörde Dresden). Und so sieht das Antragsformular aus:

Fischereischein beantragen Dresden
Das Antragsformular für den Fischereischein in Dresden

 

Über den Antrag kannst du zudem Änderungen veranlassen. Das ist hilfreich, wenn du bspw. innerhalb von Dresden umgezogen bist. Außerdem werden die nachfolgenden Unterlagen benötigt:

  • aktuelles Lichtbild
  • Kopie Personalausweis (beide Seiten)
  • bei Ersterteilung ist der Sachkundenachweis (Fischereischein/Prüfungszeugnis im Original od. als beglaubigte Kopie beizulegen)

Für Sachsen bzw. Dresden erfolgt der Antrag nur noch postalisch.

Fischereibehörde Dresden

Die Fischereibehörde Dresden hat die folgende Adresse:

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Fischereibehörde Königswartha

Gutsstraße 1

02699 Königswartha

Diese ist außerdem zuständig für die folgenden Anliegen:

  • Änderung der Angaben im Fischereischein = z. B. Wohnanschrift; Namen; etc.
  • Duplikat (bei Verlust des Dokuments)
  • Erwerb des Jugendfischereischeins
  • Erwerb des Fischereischeins auf Lebenszeit

Hier kannst du im Prinzip alle Angelegenheiten rund um deinen Fischereischein klären.

Angelschein Dresden Kosten

Nachfolgend eine Übersicht über die fälligen Kosten die auf dich zukommen, wenn du in Dresden angeln willst:

  • Vorbereitungskurs: ca. 150 Euro
  • Prüfungsgebühr: 30 Euro
  • Fischereischein auf Lebenszeit: 34 Euro
  • Erlaubnisschein: abhängig vom Gewässer

Damit liegst du bei Gesamtkosten von ca. 214 Euro und kannst anschließend ganz legal in Dresden und Umgebung angeln gehen.

Unser Fazit zum Angelschein Dresden

Alles steht und fällt in Dresden folglich mit dem passenden Vorbereitungslehrgang. Hier werden dir daher die theoretischen Grundkenntnisse vermittelt um die Fischerprüfung zu bestehen.

Wir empfehlen dir die Fishing King Akademie da du dort Theorie und Praxis perfekt miteinander verbinden kannst. Die nächstens Steps und Hürden werden dir dort gezeigt und zum Teil sogar abgenommen.

Wir wünschen dir auf deinem Weg zum Angelschein Dresden auf jeden Fall viel Erfolg.

Dein Angelscheine.org Team

Ps: Bei Fragen rund um den Angelschein kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen. Wir beantworten diese immer und so schnell wie möglich.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

2 Antworten

  1. Mohammed
    |

    Hallo,

    tolle Seite :). Eine Frage: Wie bekommt man den Angelschein für Kinder in Dresden? Mein Sohn möchte nämlich auch gerne angeln gehen. So können wir evtl. gemeinsam am Wochenende losziehen.

    Würde mich über eine Rückantwort sehr freuen

    LG

    Mohammed

    • Angelscheine.org
      Angelscheine.org
      |

      Lieber Mohammed,

      danke für deine Frage. Es gibt mehrere Möglichkeiten wie du mit deinem Sohn angeln gehen kannst. Dabei kommt es ganz darauf an wie alt dieser ist. Nachfolgend eine Auflistung:

      Unter 9 Jahren

      Wenn dein Sohn unter 9 Jahren alt ist, darf er in Dresden bzw. in Sachsen nur in sehr begrenztem Umfang beim Angeln beteiligt werden. Derjenige der ihn begleitet muss darüber hinaus volljährig sein, die Autorität über das Kind besitzen und über einen gültigen Fischereischein verfügen. Dein Sohn darf bspw. die Angel auswerfen und auch den Drill ausführen. Allerdings musst du dabei sein. Der Fisch darf von dem Kind nicht abgeködert oder getötet werden.

      Das Ausstellen eines Jugendfischereischeins bzw. des Erlaubnisscheins ist für das Kind nicht möglich.

      Ab dem 9. bis 16. Lebensjahr

      Zwischen dem 9. und dem 16. Lebensjahr musst ein Jugendfischereischein bzw. ein Erlaubnisschein für das Kind / den Jugendlichen beantragt werden. Mit dem Jugendfischereischein muss außerdem ein Erwachsener dabei sein der über einen gültigen Fischereischein verfügt.

      Die Aufsicht kannst du umgehen, wenn das Kind / der jugendliche seit einem Jahr Mitglied in einem Fischereiverein ist.

      Ab 14. bzw. 16. Lebensjahr

      Ab 14 besteht darüber hinaus die Möglichkeit die Fischerprüfung abzulegen. Ab 14 kann daher auch schon offiziell und alleine geangelt werden. Ab 16 besteht außerdem die Fischereischeinpflicht in Dresden bzw. in Sachsen.

      Mehr Informationen bekommst du auch hier.

      Hoffe, dass ich dir bzw. euch helfen konnte.

      VG

      Christian von Angelscheine.org